Abschied von der „Buscherie“

Umbau LaBouche, Foto: Madame Renard
Umbau LaBouche, Foto: Madame Renard

Heute ist unser großer Tag! 

Der Umbau von der „Buscherie“ zum „Bistro La Bouche“ beginnt. Lila ade.

Am gestrigen Sonnabend war der letzte Abend im alten, wohl bekannten Ambiente. Natürlich ging es etwas länger als sonst, auch weil wir von der Schweriner langen Nacht der Kulturen und der Zeitumstellung begünstigt wurden. Es war so schön, all die vielen Leute, das Stimmengewirr und die zufriedenen, gesättigten Blicke. 

Das war es jetzt erst einmal für zehn Tage. Heute ist alles anders. Der Laden bleibt leer an Gästen und füllt sich mit all den Helfern, die mit fleißigen Händen die „Buscherie“ in Kisten verpacken, einlagern und wehmütig an die vergangenen vier Jahre denken. 

Aber seid fröhlich. Es geht weiter – nur eben ein bisschen frischer, lebendiger und auf jeden Fall sehr lecker im neuen Bistro „La Bouche“.

Habt einen „aufgeräumten“ Tag. 

Eure Madame Renard

Umbau LaBouche, Foto: Madame Renard

Über Madame Renard

Ich bin Juliane Fuchs. Zu einem perfekten Tag gehört für mich gut essen und schreiben. Seit Sommer 2015 betreibt mein Mann das „La Bouche“, ein französisches Restaurant in der schönen Schweriner Altstadt. Dazu gibt es auf diesem Blog Rezepte und Gastro-Geschichten.

2 Kommentare zu Abschied von der „Buscherie“

  1. Moinsen, viel Erfolg und maximale Erfolge vom ganzen Team Laden No. 11!

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.