„Liebster Award 2015“ für Madame Renard

Liebster Award, Madame RenardMascha von „Strategien einer Mutter“ hat mich für den Liebster Award nominiert. Hurra und Dankeschön! 

Was ist der Liebster Award?

Auf jeden Fall kein Award im eigentlichen Sinn, keine Auszeichnung oder ähnliches. Es scheint ihn schon einige Jahre zu geben mit dem Ziel, junge Blogs bekannter zu machen und wohl auch die ersten Backlinks zu verschaffen.

Positiv gesehen: Eine tolle Möglichkeit, Blogger und Blogs untereinander zu vernetzen, sich kennen zu lernen und verlinkt zu werden (also gut für die SEO-Werte). 

Negativ gesehen: Eine elektronischer Kettenbrief auf den jeder aufspringt. (Und den aus diesem Grund offenbar viele ablehnen, wahrscheinlich weil sie schon von mehreren Newbies mit dem Liebster Award konfrontiert wurden.)

Die Regeln des Liebster Awards

Das Reglement hat Glücksdetektiv schon gut zusammen gefasst:

  1. beantworte die 11 Fragen der Person, die dich nominiert hat
  2. verlinke die Person, die dich nominiert hat
  3. nominiere deinerseits Blogs, die weniger als 200 Follower haben
  4. stelle diesen Personen, 11 neue Fragen

Ich finde die Idee hinter dem Liebster Award schön. Ich bin ein Neuling. Meinen Blog gibt es seit etwa acht Wochen und ich bin selbst neugierig auf andere Blogger. 

Hier sind also die Fragen von Mascha und meine Antworten dazu:

Wenn Du auf einer einsamen Insel ausgesetzt werden würdest, welche drei Dinge würdest Du mitnehmen?

Mein Kind, meinen Fuchs, einen Kochtopf.

Das sind zur Zeit die wichtigsten Dinge für mich – in der Hoffnung, dass der Fuchs das überlebenswichtige Messer dabei hat.

Early Bird oder Morgenmuffel?

Early Bird. Ich bin morgens am ehesten zu gebrauchen, leider weiß das auch meine Tochter.

Was zeichnet die Menschen aus, mit denen Du Dich gerne umgibst?

Sie lieben ihre Freiheit und respektieren meine im gleichen Maß. Sie engen mich in keinster Weise ein und sind dennoch immer an meiner Seite, wenn ich sie brauche. Danke Euch!

Du hast drei Wünsche frei, was wünschst Du Dir?

Ein langes Leben mit guter Laune, Gesundheit und Freude mit meiner Familie.
Den Untergang des IS.
Frieden.

Schokolade oder Gewürzgurke?

Gewürzgurke.

Auch wenn ich sehr gerne backe, freue ich mich mehr, wenn andere sich darüber freuen. Ich bin eher mit herzhaften Speisen zu locken.

Wer ist Dein Lieblingspromi und warum?

Eine Zeit lang war es Angelina Jolie, aber sie ist mir zu abgehoben. Zurzeit gibt es keinen.

Wo trifft man Dich am Wochenende?

Mit dem Kinderwagen auf einem stundenlangen Spaziergang durch die Natur.

Meer oder Berge?

Ganz klar: Meer.

Welche ist Deine Lieblingsfarbe? Und warum?

Grün! Die Farbe der Hoffnung und Entspannung. Grün holt mich runter, beruhigt mich und lässt mich klar denken. Geht doch selbst mal in den grünen Wald, dann wisst Ihr, was ich meine.

Wie motivierst Du Dich, wenn Du etwas tun musst, wozu Du überhaupt keine Lust hast?

Ich stelle mir vor, wie es ist, wenn es hinter mir liegt.

Was möchtest Du mit Deinem Blog erreichen?

Ich möchte meinen Horizont erweitern, neue Menschen kennenlernen, andere von der französischen Küche überzeugen und erzählen warum wir essen, was und wie wir essen. Ich möchte die Geschichte der Nahrungsmittel kennenlernen, um ihren Wert besser zu schätzen. Und was ich rauskriege, schreibe ich einfach auf. Meine Rezepte sind keine neuen Kreationen, aber meine Sichtweise vielleicht mal etwas anders. 

Jetzt stelle ich die Fragen!

  1. Wie bist Du zum Bloggen gekommen?
  2. Warum bloggst Du?
  3. Ist das Dein erster Blog? Wenn nein, worüber hast Du schon einmal gebloggt und warum hast Du aufgegeben?
  4. Was inspiriert Dich beim Schreiben?
  5. Wie lange pro Woche bloggst Du und wie viele Artikel kommen dabei heraus?
  6. Bei welchen sozialen Netzwerken bist Du aktiv?
  7. Wie verbreitest Du Deine Blog-Beiträge?
  8. Was liebst Du am Bloggen?
  9. Hast Du negative Erfahrungen mit anderen Bloggern oder Kommentatoren? Wie gehst Du damit um?
  10. Glaubst Du, dass Du in fünf Jahren immer noch bloggst?
  11. Welchen Rat kannst Du anderen Bloggern geben?

Ich nominiere

Meinen alten Freund Pauli von bitten by a radioactive book.

Michelle von hootproof.de, die mir schon unglaublich viel geholfen hat.

Über Madame Renard

Ich bin Juliane Fuchs. Zu einem perfekten Tag gehört für mich gut essen und schreiben. Seit Sommer 2015 betreibt mein Mann das „La Bouche“, ein französisches Restaurant in der schönen Schweriner Altstadt. Dazu gibt es auf diesem Blog Rezepte und Gastro-Geschichten.

2 Kommentare zu „Liebster Award 2015“ für Madame Renard

  1. Dany sagt:

    Moin Süße,
    bin soooooo stolz auf Dich. Glückwunsch zu allem, was Du bzw. Ihr so geschafft hast/habt. Hoffe, wir sehen uns ganz bald.

    Liebste Knutscher.
    Dany

Schreibe einen Kommentar

Please use your real name instead of you company name or keyword spam.